News

05.03.2012

"Unsere Heimat kann nur diesen Namen tragen" verkündete die Nordkurve Nürnberg gestern nebst gut 400 passenden Doppelhaltern. Ein schönes Bild im Block 911, die entsprechenden Bilder findet ihr hieralt

 

28.02.2012

Wie immer wollen wir euch an dieser Stelle den Bericht der Kampagne aus der aktuellen Ya Basta! Ausgabe (diesmal 28) nachreichen. Das Heft gibt es hier und natürlich noch beim kommenden Heimspiel im Stadion zu kaufen. 

 

Weiter im Fokus!

alt

Der Rückblick der Kampagne auf die letzten Wochen fällt diesmal etwas kürzer aus, hat sich doch bedingt durch Winterpause und die Fokussierung auf das Derby etwas weniger getan als in den Wochen davor. Nichtsdestotrotz hält die Serie bislang (Stand: Winterpause) an und zu jedem Bundesliga-Heimspiel dieser Saison bzw. im Rahmen dessen konnte eine Aktion präsentiert werden.

Beim Heimspiel gegen Kaiserslautern war es nur naheliegend, auch die Gästefans mit einzubeziehen, gehören diese doch auf dem Gebiet der Stadionnamen neben Nürnberg zu den aktivsten Fanszenen im Land. Überdies hatte die Generation Luzifer bereits zuvor durch Spruchbänder, aber auch im Rahmen der Ablehnung des „easycredit-Preis“ für die Choreografie des Jahres ihre Unterstützung für ein Max-Morlock-Stadion ausgedrückt. Ursprünglich war für diesen Tag dann eine etwas größere Aktion angedacht, aus verschiedenen Gründen blieb es dann aber bei einer gemeinsamen Spruchbandaktion. Während Block 911 „Das Fritz-Walter-Stadion wird bleiben…“ zeigte, kam im Gästeblock „…Sponsorennamen vertreiben“ zum Vorschein. Anschließend gab es auf beiden Seiten die mittlerweile bekannten „Max-Morlock-Stadion jetzt!“-Spruchbänder. An dieser Stelle nochmal Danke für die unkomplizierte Zusammenarbeit nach Kaiserslautern!

Das letzte Heimspiel im Ligabetrieb stand dann gegen Hoffenheim an, auch wenn hinsichtlich des anstehenden Derbys kaum noch jemand einen Kopf dafür hatte. Unter anderem deshalb beschränkte sich die Kampagne auch an diesem Spieltag auf Spruchbänder, wobei die Weihnachtszeit in Form von Deutschlands berühmtestem Weihnachtsmarkt genutzt wurde. So prangten im Stadtzentrum einige Spruchbänder, die auch bei den in die Stadt strömenden Touristen für etwas Aufmerksamkeit sorgen sollten. Bilder davon finden sich auf maxmorlockstadion.de. Des Weiteren wurde mittels Spruchband im Stadion an das Christkind appelliert, den Nürnberger Wunsch nach einem Max-Morlock-Stadion zu erfüllen.

Nach dem Derby war dann auch endlich Winterpause, die bis eine Woche vor dem Start des Spielbetriebs für die Kampagne ereignislos bzw. erholsam von statten ging. An jenem Wochenende stand nämlich der Fankongress in Berlin an, an dem auch 2 Teilnehmer von Ultras Nürnberg anwesend waren. Diese hielten im Rahmen der Arbeitsgruppe „Identifikation der Fans mit dem Verein in Zeiten des „modernen Fußballs“ - Das Engagement von Fans für den Erhalt der Vereinsidentität“ einen Vortrag über die Kampagne „Max-Morlock-Stadion jetzt!“. Darüber hinaus gab es in der Arbeitsgruppe Vorträge d
es Commando Cannstatt zu den Themen Vereinswappen, Brustring und Stadionumbau sowie des Wuhlesyndikat (Union Berlin) ebenfalls zum Thema Stadionbau, so dass man sicherlich von einer gelungenen Veranstaltung sprechen kann.

 

 
 

07.02.2012

In den Weiten des Internets sind wir auf einer englischsprachigen Homepage über die Ultras-Bewegung auf einen Bericht rund um die Bestrebungen für das Max-Morlock-Stadion gestoßen. Neben dem Bericht gibt es dort auch zahlreiche Bilder, die nochmal einen kleinen Überblick über die verschiedenen Aktionen der vergangenen Jahre liefern. Anschauen könnt ihr euch das Ganze unter diesem Link

 
 

04.02.2012

Wie vielen Fans im Stadion gestern aufgefallen sein dürfte, waren mehrere Teams im Stadion unterwegs, um weitere Unterschriften für den Namen Max-Morlock-Stadion zu sammeln. Die Aktion war ein voller Erfolg und mehrere hundert Glubberer trugen sich in die Listen ein. Daneben waren noch zahlreiche Poster im Stadion aufgehängt worden. Im Jahr 2012 ist es soweit: Die Entscheidung für einen neuen Stadionnamen wird fallen. Dementsprechend aktiv wird auch die Kampagne bleiben. Max-Morlock-Stadion jetzt!Deine Stimme fürs Max-Morlock-Stadion

 
 

Seite 10 von 24

aktuelle Umfrage

Wärst Du bereit pro Spiel 1,50€ zu bezahlen, damit das Stadion Max-Morlock-Stadion heißen kann?
 

Newsletter




Empfange HTML?